Wannemacher + Partner Startseite # #
#Startseite#Leistungen#Anwaelte#Referenzen#Veranstaltungen#Kontakt#english#
#
#
#

 

 

 

Fachbücher

 

Presse

 

Fachaufsätze

 

Fachbücher

 

#

 

 

Die Kanzlei Wannemacher & Partner in der Presse

 

Auch Journalisten schätzen unsere juristische Expertise. Die Anwälte von Wannemacher & Partner sind in den Medien als Experten gefragt, die Rechtsfragen erklären, Gesetze und Urteile kommentieren oder als Ratgeber Rechtstipps für das Überleben im Paragrafendschungel geben. Dabei achten wir stets auf Wahrung des Vertrauensschutzes. Der folgende Überblick zeigt die Themen, zu denen sich Anwälte von Wannemacher & Partner in der Presse geäußert haben:


   
#

Der Platow Brief
Rechtsanwalt Uwe Lehmbruck über Haftungsrisiken für Geschäftsführer und Vorstände von Tochtergesellschaften von Konzernen, wenn sie sich aus konzernweiter Staatsraison auf verlustreiche Vertragsabschlüsse einlassen – in: „Konzerngesellschaften – Selbständig, aber nicht autark“, Der Platow Brief am 6.3.2012

 

#

Börse Online
Rechtsanwalt Jörg Wiese ermutigt dazu, mit Blick auf anhängige Musterverfahren Steuerbescheide offen zu halten – in: „Durch Gegenwehr Geld verdienen“, Börse online 24/09

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Markus Gotzens über die Pläne der Bundesregierung, Steueroasen und Steuerhinterziehung stärker zu bekämpfen - in "Sehr viel Aktionismus", Focus Money 13/2009

 

#

Focus
Rechtsanwalt Markus Gotzens über den Bundesgerichtshof, der mit einem neuen Urteil das Strafmaß bei Steuerhinterziehung neu justiert: ab einer Million Euro gibt es eine öffentliche Verhandlung plus Haftstrafe - in "Das große Zittern", Focus 50/2008

 

#

Capital Investor
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt, was die geplante Verlängerung der Verjährungsfrist von Steuerstraftaten durch das Jahressteuergesetz 2009 bedeutet – in: „Regeln verschärft“, Capital Investor 06/2008

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese informiert über die vom Hessischen Finanzgericht geäußerten ernstlichen Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Spekulationsbesteuerung – in: „Wird die Speku-Steuer bald gekippt?“, Focus Money 35/2007

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt, was die neue Steueridentifikationsnummer für die Kontrolle der Bürger durch die Finanzbehörden bedeutet - in: „Lebenslange Fesseln“, Focus-Money 28/2007

 

#

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Die Rechtsanwälte Jörg Wiese und Jan Andrejtschitsch begründen als Gastautoren, warum die Hinterziehung von Spekulationssteuern für Veranlagungszeiträume bis 2003 nicht strafbar sein darf - in: „Hoffnung auf Karlsruhe“, Frankfurter Allgemeine Zeitung am 27.6.2007

 

#

Handelsblatt
Die Rechtsanwälte Jörg Wiese und Jan Andrejtschitsch kommentieren ein Urteil des Landgerichts Augsburg, das ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt hat, weil die Spekulationssteuer für in 1999 bis 2003 realisierte Aktiengewinne auf dem verfassungsrechtlichen Prüfstand steht - in: „Spekulationssteuerhinterziehung darf bis 2003 nicht strafbar sein“, Handelsblatt am 27.6.2007

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl beantwortet eine Leserfrage zur Wirtschaftlichkeitsberechnung für vermietete Immobilien - in: „Leserfrage“, Süddeutsche Zeitung am 23.6.2007

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese über die Aussetzung von Steuerstrafverfahren bei nicht bezahlter Spekulationssteuer - in: „Richter mit Zweifel“, Capital 12/2007

 

#

Focus-Money
Die Rechtsanwälte Jan Andrejtschitsch und Jörg Wiese über die Aussetzung von Steuerstrafverfahren bei nicht bezahlter Spekulationssteuer - in: „Strafbarkeit fraglich“, Focus-Money 21/2007

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl über die Frage, wie sich die beschlossene Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge bei Investmentfonds auswirken wird - in: „Leserfrage“, Süddeutsche Zeitung am 14.4.2007

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl zur Frage, ob Anleger steuerliche Verlustvorträge aus Aktienverkäufen nach Einführung der Abgeltungssteuer immer noch mit Gewinnen aus Wertpapiergeschäften verrechnen können - in: „Leserfrage“, Süddeutsche Zeitung am 3.2.2007

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl über die Überlegungen der Bundesregierung zur Frage, wie sich die Kirchensteuer bei Kapitaleinkünften nach Einführung der pauschalen Abgeltungssteuer erheben lässt - in: „Leserfrage“, Süddeutsche Zeitung am 5.1.2007

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl über die Zulässigkeit und Grenzen von umstrittenen Kontrollmaßnahmen der Finanzbehörden - in: „Kontenabrufe: Gegner hartnäckig“, Süddeutsche Zeitung am 28.12.2006

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl erklärt, wie sich Anleger die ab 2009 fällige Abgeltungssteuer für Kapitaleinkünfte bei der Einkommensteuer anrechnen lassen können - in: „Leserfrage“, Süddeutsche Zeitung am 25.11.2006

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl zur Frage, ob sich die Abgeltungssteuer auf Kursgewinne auch bei Riester-Verträgen auswirkt, die in Aktienfonds investieren - in: „Leserfrage“, Süddeutsche Zeitung am 21.10.2006

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl über einen neuen Beschluss des Bundesfinanzhofs zur Frage, ob Finanzämter Dienstreisen auch dann als Werbungskosten anerkennen sollen, wenn die Reise halb beruflich und halb privat veranlasst war - in: „Steuervorteil bei Dienstreisen in Sicht“, Süddeutsche Zeitung am 14.9.2006

 

#

€uro
Rechtsanwalt Jörg Wiese über die geplante Vereinfachung des Steuerrechts in: "Zeit für Veränderung", Euro 9/06

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl kommentiert ein neues Grundsatzurteil des Bundesfinanzhofs und erklärt, wann Finanzämter die Aufwendungen für ein Studium als Werbungskosten anerkennen müssen - in: „Kosten für ein Studium können absetzbar sein“, Süddeutsche Zeitung am 24.8.2006

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt die Grenzen der Steuerfahnder bei der Durchsuchung von Wohn- oder Büroräumen - in: „Übereifrige Beamte“, Capital 16/2006

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Markus Gotzens kritisiert, dass die EU unter dem Deckmantel der Terrorismusbekämpfung ein neues Einfallstor zur Überwachung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs öffnet - in: „Lückenlose Kontrolle“, Focus-Money 30/2006

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt, wann sich Steuerzahler eine Durchsuchung ihrer Wohn- oder Büroräume durch Steuerfahnder nicht gefallen lassen müssen - in: „Zu forsche Steuerfahnder“, Focus-Money 30/2006

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese zur Frage, wie Steuerfahnder bei der Kontenabfrage ihre Kompetenzen strapazieren - in: „Bloß nicht auffallen“, Capital 14/2006

 

#

Hamburger Abendblatt
Rechtsanwalt Johann Seipl zur Verfassungsbeschwerde gegen das neue BFH-Urteil zur Spekulationssteuer - in: „Verfassungsklage gegen Steuer auf Wertpapiergewinn“, Hamburger Abendblatt am 11.2.2006

 

#

Handelsblatt
Rechtsanwalt Jörg Wiese kündigt die verfassungsgerichtliche Überprüfung des BFH-Urteils zur Spekulationssteuer für Jahre ab 1999 an und empfiehlt Anlegern, ihre Steuerbescheide mit Verweis auf das Verfahren beim Bundesverfassungsgericht offen zu halten - in: „Spekulationssteuer landet erneut in Karlsruhe“, Handelsblatt am 10.2.2006

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl kündigt eine Verfassungsbeschwerde gegen das neue BFH-Urteil zur Spekulationssteuer an und begründet, warum Anleger mit Spekulationsgewinnen aus 1999 oder später auf das Bundesverfassungsgericht hoffen dürfen - in: „Karlsruhe muss entscheiden“, Süddeutsche Zeitung am 10.2.2006

 

#

€uro
Rechtsanwalt Jörg Wiese kommentiert die Folgen eines Urteils vom Bundesfinanzhof zur Spekulationssteuer - in: „Späte Rechnung“, €uro 2/2006

 

#

Focus
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt, warum die Spekulationsteuer für Jahre ab 1999 auch nach einem für Anleger ungünstigen Urteil des Bundesfinanzhofs fragwürdig bleibt - in: „Dumm für Ehrliche“, Focus 3/2006

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl kritisiert eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs zur Besteuerung von Spekulationsgewinnen, die 1999 oder später erzielt wurden - in: „Richter bestätigen Spekulationssteuer“, Süddeutsche Zeitung am 12.1.2006

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese über ein ausstehendes Urteil des Bundesfinanzhofs zur Spekulationssteuer - in: „Umstrittene Prüfung“ Capital 26/2005

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese über verfassungsrechtliche Bedenken an der Spekulationssteuer - in: „War die Steuer auch 1999 nichtig?“, Focus-Money 7.12.2005

 

#

Capital
Rechtsanwalt Markus Gotzens erklärt die Tücken der Selbstanzeige und worauf reuige Steuersünder unbedingt achten sollten - in: „Wertlose Anzeige“, Capital am 13.10.2005

 

#

€uro
Rechtsanwalt Markus Gotzens über Fahndungsmethoden im Dienst des Fiskus - in: „Im Raster der Steuerfahndung“, €uro 10/2005

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Markus Gotzens kommentiert eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs zur Steuerpflicht von Scheingewinnen - in: „Urteil zu Schneeballsystemen“, Süddeutsche Zeitung am 11.8.2005

 

#

Wirtschaftswoche
Rechtsanwalt Jörg Wiese über verfassungsrechtliche Bedenken an der Spekulationssteuer und wie sich Anleger gegenüber dem Finanzamt verhalten sollten - in: Wirtschaftswoche am 5.5.2005

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Andreas Grötsch über Fallstricke bei der im Ausland erhobenen Quellensteuer auf Dividenden und Zinsen und wie sich Anleger vor doppelter Besteuerung schützen können - in: „Globale Abrechnung“, Focus-Money 19/2005

 

#

Welt am Sonntag
Rechtsanwalt Markus Gotzens über die Enttäuschungen von Steuerzahlern nach Fristablauf für die Steueramnestie - in: „Ist der Ehrliche mal wieder der Dumme?“, Welt am Sonntag 15/2005

 

#

Focus-Money
Die Rechtsanwälte Andreas Grötsch und Johann Seipl über eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Ausspähung von Bankkonten und Depots - in: „Konten unter Verdacht “, Focus-Money 15/2005

 

#

Welt
Rechtsanwalt Johann Seipl erklärt, wie sich Steuersünder verhalten sollten, nachdem sie die Chance der Steueramnestie nicht genutzt haben - in: „Die Steueramnestie erweist sich als großer Flop “, Die Welt am 1.4.2005

 

#

Focus
Rechtsanwalt Markus Gotzens wird im Rating „Die Focus Anwaltsliste“ als Experte für Steuerstrafverfahren und Steuerstreitverfahren empfohlen - in: “Streiten um die Steuer”, Focus 12/2005

 

#

Capital
Rechtsanwalt Markus Gotzens äußert sich in einem Artikel über die Reaktion von vermögenden Steuerzahlern auf den Plan der Regierung, das Bankgeheimnis abzuschaffen - in: „Bündelweise Geld“, Capital am 3.3.2005

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl über den Endspurt bei der Steueramnestie - in: „Eichels Beichtstunde läuft ab“, Süddeutsche Zeitung am 10.2.2005

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt, warum auch die Spekulationssteuer für 1999 auf den rechtlichen Prüfstand gehört - in: „Frage der Zeit“ Capital 4/2005

 

#

Focus-Money
Die Rechtsanwälte Johann Seipl und Jörg Wiese geben Tipps, wie Anleger die neuen Verfahren zur Überprüfung der Spekulationssteuer für sich nutzen können - in: „Fiskus abzocken“, Focus-Money 5/2005

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese informiert über einen Beschluss des Bundesfinanzhofs, der seine Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Spekulationssteuer für 1999 bestätigt - in: „Wichtiger Etappensieg“, Focus-Money 3/2005

 

#

Handelsblatt
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt Anlegern, wie sie ihre Steuerbescheide hinsichtlich der auch für Jahre ab 1999 rechtlich fragwürdigen Spekulationssteuer offen halten können - in: „Eichel droht erneut Niederlage bei der Spekulationssteuer“, Handelsblatt am 27.12.2004

 

#

Süddeutsche Zeitung
Die Rechtsanwälte Johann Seipl und Jörg Wiese kommentieren zwei aktuelle Beschlüsse des Bundesfinanzhofs zur Spekulationssteuer - in: „Finanzrichter zweifeln an Spekulationssteuer“, Süddeutsche Zeitung am 24.12.2004

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Johann Seipl über das erste Urteil eines Gerichts in Zusammenhang mit der Steueramnestie - in: „Steuersünder unterliegt vor Gericht“, Süddeutsche Zeitung am 9.12.2004

 

#

Welt am Sonntag
Rechtsanwalt Johann Seipl zur Frage, wie sich die Steueramnestie für Steuersünder rechnet - in: „ Steueramnestie - doch ein Erfolgsmodell?“, Welt am Sonntag am 28.11.2004

 

#

Welt
Rechtsanwalt Johann Seipl relativiert den Einnahmeeffekt der Steueramnestie als Erfolg für den Fiskus - in: „Die wichtigsten Fakten zur Steueramnestie“, Die Welt am 26.11.2004

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt Anlegern, die zu Unrecht wegen Hinterziehung von Spekulationssteuer in 1997 und 1998 verurteilt wurden, wie sie ihre Verurteilung nachträglich kippen können - in: „Verspäteter Freispruch“, Focus-Money 39/2004

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese über das Bankgeheimnis und das Recht der Finanzbehörden zur Kontoabfrage - in: „Treibjagd eröffnet“, Focus-Money 38/2004

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese über die Chance auf Rehabilitation für Anleger, die zu Unrecht wegen Hinterziehung von Spekulationssteuer verurteilt wurden - in: „Später Freispruch“ Capital 19/2004

 

#

Finanzen
Rechtsanwalt Jörg Wiese gibt in einem Interview praktische Tipps, wie sich Anleger verhalten sollten, die ab 1999 Spekulationsgewinne kassiert haben - in: „Bescheid offen halten“, Finanzen 09/2004

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Helmut Spriegel über das gestiegene Selbstbewusstsein der Steuerfahnder und die daraus resultierenden Gefahren für Steuerzahler - in: „Motivierte Truppen“. Focus-Money 36/2004

 

#

Capital
Rechtsanwalt Jörg Wiese über die Frage, warum er die Erhebung der Spekulationssteuer auch für 1999 und später für verfassungswidrig hält - in: „Zu früh gefreut“ Capital 18/2004

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese über die Konsequenzen von zwei anlegerfreundlichen Urteilen zur Steuerpflicht von Spekulationsgewinnen ab 1999 - in: „Erfreuliche Wende“, Focus-Money 34/2004

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Jörg Wiese informiert über ein Urteil des Finanzgerichts Brandenburg zur Spekulationssteuer - in: „Hoffnung für Investoren“, Focus-Money 33/2004

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Jörg Wiese begrüßt einen Beschluss vom Finanzgericht Düsseldorf als weiteren Beleg für die rechtliche Fragwürdigkeit der Spekulationssteuer ab 1999 - in: „Zweifel an Spekulationssteuer“, Süddeutsche Zeitung am 3.8.2004

 

#

Süddeutsche Zeitung
Rechtsanwalt Jörg Wiese über die Frage, wie Aktionäre den aktuellen Beschluss des Brandenburger Finanzgerichts zur Spekulationssteuer in den Jahren ab 1999 richtig nutzen - in: „Aktionärsschützer begrüßen Beschluss zur Spekulationssteuer“, Süddeutsche Zeitung am 31.7.2004

 

#

Handelsblatt
Rechtsanwalt Jörg Wiese erklärt, warum ein Beschluss des Brandenburger Finanzgerichts letztlich den Erlass des Bundesfinanzministeriums kippen könnte, die Spekulationssteuer für 1999 und später einzutreiben - in: „Finanzgericht springt Anlegern zur Seite“, Handelsblatt am 30.7.2004

 

#

Handelsblatt
Rechtsanwalt Markus Gotzens zu den strafrechtlichen Risiken von Schmiergeldern - in: „Schmiergelder erweisen sich für Firmen als Bumerang“, Handelsblatt am 7.7.2004

 

#

Finanzen
Die Rechtsanwälte Johann Seipl und Markus Gotzens informieren über den richtigen Umgang mit geerbtem Schwarzgeld - in: „Schwarz geerbt, weiß gewaschen“, Finanzen 08/2003

 

#

Capital
Rechtsanwalt Markus Gotzens über die Furcht von Steuersündern, als Nutzer der Steueramnestie zur Zielscheibe der Betriebsprüfer zu werden - in: „Unerhörter Lockruf“, Capital 6/2003

 

#

Capital
Rechtsanwalt Markus Gotzens über die Amtshilfe anderer Staaten für den deutschen Fiskus - in: „Fahnder auf Reisen“, Capital 13/2002

 

#

Wirtschaftswoche
Rechtsanwalt Markus Gotzens über die Informanten der Steuerfahnder - in: „Früchte des Zorns“, Wirtschaftswoche 23/2002

 

#

Wirtschaftswoche
Rechtsanwalt Markus Gotzens erklärt in einem Interview, wie sich Steuersünder mit einer Selbstanzeige vor Strafe schützen können - in: „Expertenrat“, Wirtschaftswoche 19/2002

 

#

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Rechtsanwalt Markus Gotzens kritisiert als Autor die geplante Neuregelung der Kursmanipulation im Zuge des Vierten Finanzmarktförderungsgesetzes - in: „Rechtsverordnung kann keinen Straftatbestand ausgestalten“, Frankfurter Allgemeine Zeitung am 6.4.2002

 

#

Telebörse
Rechtsanwalt Markus Gotzens informiert Anleger mit unversteuerten Spekulationsgewinnen über die Folgen von zwei Urteilen, die der Bundesfinanzhof bald entscheiden wird - in: „Neue Macht für Steuerfahnder“, Die Telebörse 09/2002

 

#

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Rechtsanwalt Jan Andrejtschitsch beantwortet die Rechtsfrage nach den wirtschaftlichen Folgen einer Wirtschaftsstraftat - in: „Nachgefragt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung am 20.10.2001

 

#

Finanzen
Rechtsanwalt Markus Gotzens über die Jagd nach Steuersündern in Banken und wie Aktionäre ihre Spekulationsgewinne schützen können - in: „Im Raster gefangen“, Finanzen 10/2001

 

#

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Rechtsanwalt Markus Gotzens nimmt als Gastautor den Plan der Bundesregierung unter die Lupe, in Zukunft bei schwerer Steuerhinterziehung das Abhören von Telefonen zuzulassen - in: „Scharfes Steuerstrafrecht trifft nicht nur Terroristen“, Frankfurter Allgemeine Zeitung am 26.9.2001

 

#

Welt
Rechtsanwalt Markus Gotzens erklärt, wie Aktionäre ihre Kursverluste mit hinterzogener Spekulationssteuer verrechnen und damit beim Finanzamt reinen Tisch machen können - in: „Kursverluste bieten Chance für Steuersünder“, Welt am 27.8.2001

 

#

Wirtschaftswoche
Rechtsanwalt Markus Gotzens zum Thema, wie Steuerfahnder unversteuerte Spekulationsgewinne über Freistellungsaufträge aufspüren wollen - in: „Gefährliche Neugier“, Wirtschaftswoche 21/2001

 

#

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Rechtsanwalt Markus Gotzens beantwortet die Rechtsfrage, wann Ermittlungsbehörden auch ohne Gerichtsbeschluss Wohnungen und Büros durchsuchen dürfen - in: „Nachgefragt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung am 31.3.2001

 

#

Focus
Rechtsanwalt Markus Gotzens über Kontrollmitteilungen ausländischer Banken an das Finanzamt und die richtige Berechnung der steuerlichen und strafrechtlichen Verjährungsfristen - in: „Zeitfrage“, Focus 50/2000

 

#

Focus-Money
Rechtsanwalt Markus Gotzens über den Zugriff des Fiskus bei Stock-Options und warum sich derart entlohnte Mitarbeiter vor Gericht gegen den Vorwurf der Steuerhinterziehung wehren müssen - in: „Gefährliche Stock-Options“, Focus-Money 16/2000

 

#

Euro am Sonntag
Rechtsanwalt Markus Gotzens beantwortet am Expertentelefon Leseranfragen zum Thema Selbstanzeige - in: „Telefonaktion“, Euro am Sonntag am 2.5.1999

 

#

Euro am Sonntag
Rechtsanwalt Markus Gotzens über Schwarzgeld in Liechtenstein und wie Steuersünder aus einer Liechtensteiner Stiftung wieder heil herauskommen - in: „Fleckenlos rein“, Euro am Sonntag am 2.5.1999

 

#

Finanzen
Rechtsanwalt Markus Gotzens über fehlerhafte Steuerbescheide und wie sich die Steuerzahler dagegen wehren können - in: „Trau keinem Finanzbeamten“, Finanzen 02/1999

 

 

 

>> nach oben

 

#

 

 

#

#

W&P 

 

Wannemacher & Partner
Rechtsanwälte mbB
 
Baierbrunner Straße 25
81379 München
 
Tel. 089 / 748 22 3 - 0
Fax 089 / 748 22 3 - 999

 

 

Notfall-Rufnummer:

 

In dringenden Fällen wie z.B. Durchsuchung oder Verhaftung:

 

0172 / 318 312 7

#
  ##  

 

# line
    #
Kontakt / Impressum